Aktuelles

Geführte Wanderung ans „Weltende“

veröffentlicht um von Limbacher Runden #LimbacherRunden   [ aktualisiert: ]

Für viele ist es der schönste Landstrich des Westerwaldes, das Landschaftsschutzgebiet Kroppacher Schweiz. Am Sonntag, den 24.06.18 kann dieses Naturjuwel entlang der LIMBACHER RUNDE 51 (ca. 23,5 km) im Rahmen einer geführten Tagestour mit Rücksackverpflegung komplett erwandert werden. Thomas Schneider und Ralph Hilger führen zunächst durchs romantische Lauterbachtal hinauf auf die Mörsbacher Höhe, die einen herrlichen Panoramablick (fast) über die gesamte Kroppacher Schweiz bietet. Über Burbach geht es dann hinunter nach Helmeroth. Hier wartet die Große Nister, deren Wasser die mitunter schroffe Felsenlandschaft der Kroppacher Schweiz über Jahrmillionen geformt hat. Über die Hängeseilbrücke bei der Helmerother Mühle geht es nach Flögert, dem ersten für die Gegend so typischen kleinen Örtchen. Von hier ist es nicht mehr weit zum „Weltende“, wo die Nister über ein „Steinsel“ (siehe Foto) überquert wird, um ins verträumte Fachwerkdorf Alhausen zu gelangen. Vom Plätschern der Großen Nister begleitet wird dann entlang des Westerwald-Steigs über das „Keltendorf“ Stein-Wingert und die Aussicht „Spitze Ley“ zum idyllischen „Deutschen Eck“ nach Heimborn gewandert, wo die Große Nister ihre kleine Schwester aufnimmt. Letztere weist dann über die Lützelauer Mühle und den wildromantischen Heunigshöhlenpfad den Weg zurück nach Limbach. Start der kostenlosen Tour ist um 9.30 Uhr am Haus des Gastes (Hardtweg 3) in Limbach. Einfach vorbeikommen und mitmarschieren – keine Anmeldung erforderlich! Mit den LIMBACHER RUNDEN bietet der KuV über 25 Rundwanderwege auch zum Selberwandern anhand sehr detaillierter Wegbeschreibungen oder GPS. Weitere Infos gerne unter 0151 220 74 323

RadWanderung zur Käserei Hof Farrenau

veröffentlicht um 04.06.2018, 07:21 von Limbacher Runden #LimbacherRunden   [ aktualisiert: 04.06.2018, 07:22 ]


Für kommenden Sonntag, den 10. Juni, lädt der KuV wieder zu einer entspannten 40 km-RadWanderung nach Limbach. Wie gewohnt fällt der Startschuss um 9:30 Uhr am Haus des Gastes (Hardtweg 3). Von dort geht es – anders als ursprünglich angekündigt - über das Kloster Marienstatt an der Großen Nister entlang nach Astert und dann hinauf nach Müschenbach. Über den Hatterter Grund und die Hammermühle ist die alte Mudenbacher Pulvermühle in der Farrenau, die heute einen Demeter-Biohof mit Milchschafen und eigener Käserei beherbergt, schnell erreicht. Durch die Wiedaue geht es sodann nach Mudenbach und von dort über Marzhausen und Heuzert wieder zurück nach Limbach. Bei den „Natur & Kultur-RadWanderungen“ des KuV geht es nicht um Tempo oder sportliches Training, sondern um Naturgenuss und das Kennenlernen kultureller Sehenswürdigkeiten der Region. Die Touren sind geeignet für Mountainbikes und Trekkingräder mit und ohne Elektromotor. Sie führen meist über gut befestigte Wald- und Feldwege, gelegentlich auch über wenig befahrene Straßen. Die Teilnahme - bitte nur mit Helm! - ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Sie erfolgt auf eigene Gefahr. Weitere Informationen gerne unter 0151 220 74 323

Outdoor-Saison mit Kleeblattwanderungen eröffnet

veröffentlicht um 25.04.2018, 09:56 von Limbacher Runden #LimbacherRunden   [ aktualisiert: 23.05.2018, 00:26 ]

Strahlender Sonnenschein und ein buntes Tourenangebot lockten am 22. April weit über 100 Outdoor-Freunde zur Eröffnung der Saison ins Wanderdorf Limbach. Erstmals wurden bei den Kleeblattwanderungen auch Radtouren angeboten. So klapperten die Radwanderer auf der „Großen Mühlentour“ alle ehemaligen Mühlen zwischen Heuzert und Mörlen ab. Reichlich Spaß bot auch die sportliche MTB-Tour. Wanderfreunde konnten gleich zwischen vier LIMBACHER RUNDEN wählen. Bei der mit 18 km längsten und zügig geführten Tour ging es ins Naturwaldreservat Nauberg. Gemütlicher war man zum „Deutschen Eck“ unterwegs, wo Manfred Fetthauer von der Arge Nister das Ökosystem Nister vorstellte. Auf dem „Limbacher Panoramaweg“ ging es zur mittelalterlichen Schiefergrube Assberg. Dort gab Heinz Leyendecker, gelernter Bergmann und Entdecker der Grube, einen spannenden Einblick in deren Geschichte. Highlight der Kidstour war der Besuch der Weiheranlage von Axel Schmidt, der zu einem ebenso kurzweiligen wie informativen Rundgang eingeladen hatte. Wieder zurück am Haus des Gastes stärkte man sich beim „Après Wandern“ in geselliger Runde mit Eintopf und Kuchen und genoss die Sonne. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Führer, Helfer, Köchinnen und Kuchenbäckerinnen – ohne euch läuft nix! Kleeblattwanderungen verpasst? Detail-Wegbeschreibungen aller LIMBACHER RUNDEN zum Selberwandern gibt’s am Infopoint vor dem Restaurant Hilger (direkt neben Startpunkt „Haus des Gastes“, Hardtweg 3) und – ebenso wie die Termine für geführte Wander- und Radtouren 


Achtung!! Sturmschaden Das „Powerweib“ Friederike hat gewütet…

veröffentlicht um 29.01.2018, 05:55 von Limbacher Runden #LimbacherRunden   [ aktualisiert: 03.02.2018, 04:59 ]

…und dabei auch auf den LIMBACHER RUNDEN einigen Schaden angerichtet. Meist lassen sich die umgestürzten Bäume zwar umgehen bzw. übersteigen. Doch auf den LIMBACHER RUNDEN 22 („Romantisches Lauterbachtal“) und 30 („Hartenberg kreuz & quer“) gibt es Abschnitte, die selbst für sportliche Wanderer nicht zu bezwingen sind. Und auch der Heunigshöhlenpfad („Wurzelweg“) hinter Limbach wurde arg in Mitleidenschaft gezogen (siehe Fotos). Längst sind die Männer von Forst, Gemeinden und Verbandsgemeinden dabei, die Wege wieder frei zu schneiden. Priorität haben dabei als Premiumwanderwege verständlicherweise Westerwald-Steig & Co.. Hier und da ist also sicher noch etwas Geduld gefragt. Der KuV informiert über die Sozialen Medien und seine Homepage über bekannte Behinderungen und gibt diese auch an die zuständigen Stellen weiter. Wer also auf einer LIMBACHER RUNDE noch auf Spuren von Friederike trifft, kann die Info gerne an uns weitergeben (info@kuv-limbach.de oder 0151 220 74 323). 


LIMBACHER RUNDEN: Infopoint an neuer Stelle

veröffentlicht um 25.06.2017, 23:42 von Limbacher Runden #LimbacherRunden   [ aktualisiert: 25.06.2017, 23:43 ]

Restaurant Peter Hilger
Der Infopoint der LIMBACHER RUNDEN am Haus des Gastes wurde ohne Vorabinformation oder Begründung von der Gemeinde verriegelt. Neben diversen Prospekten etwa vom Landschaftsmuseum, von Marienstatt, dem Stöffel-Park oder der Grube Bindweide liegen im stets offenen Infopoint die Wegbeschreibungen der über 20 (!) LIMBACHER RUNDEN. Dieser Service des KuV richtet sich vor allem an die zumeist älteren Wanderer, die selbst kein Internet oder keinen Drucker haben, um sich die Touren zuhause auszudrucken. Dank Infopoint kommen auch sie an die Wegbeschreibungen und können sich so auf den LIMBACHER RUNDEN an Natur und Kultur unserer schönen Heimat erfreuen. Und das soll und wird natürlich auch so bleiben! Denn Silvia und Peter Hilger vom gleichnamigen Restaurant direkt neben dem Haus des Gastes ließen sich nicht lange bitten. Und so steht der neue Infopoint nun vor dem Restauranteingang und bleibt allen Wanderfreunden erhalten. Ganz herzlichen Dank an Silvia und Peter für die ebenso rasche wie unkomplizierte Hilfe! Alle Wegbeschreibungen und ausführliche Infos zu den LIMBACHER RUNDEN gibt es auch unter Download

„Limbach 2020“: Haste mal ‘ne Stunde?

veröffentlicht um 26.05.2016, 06:43 von Limbacher Runden #LimbacherRunden   [ aktualisiert: 13.08.2017, 02:43 ]

Nicht wenige waren beziehungsweise sind schon aktiv. Wenn auch Du Lust hast, Dich mal für eine Stunde bei „Limbach 2020“, der „Zukunftsinitiative für Lömbisch“, zu engagieren, dann schnapp Dir zum Beispiel eine unserer Ruhebänke (z.B. in der Nisterstraße, im Lehmbachtal oder entlang des Höhenweges Kirchweg - Sportplatz - Schiefergrube) und mach sie mit einem neuen Anstrich wieder schick und robust. Farbe - von der Gemeinde gesponsert - und bei Bedarf auch Werkzeug (Pinsel, Drahtbürste etc.) werden natürlich gestellt. Bänke streichen ist nicht Dein Ding? Kein Problem! Natürlich kannst Du auch anderweitig aktiv werden. Meld Dich einfach bei Ralph Hilger (Tel.: 93 93 97). Eine Liste möglicher Aktivitäten findest Du in der Rubrik „Limbach 2020

weitere Information hier unter der Rubrik Limbach 2020

1-6 of 6