Aktuelles‎ > ‎

Limbacher Pflaumenlikör für Bundespräsident Steinmeier

veröffentlicht um 27.03.2018, 05:07 von Limbacher Runden #LimbacherRunden   [ aktualisiert: 27.03.2018, 05:08 ]
https://sites.google.com/a/kuv-limbach.de/kultur--und-verkehrsverein-limbach-e-v/aktuelles/_draft_post-2/Foto-KuV-Limbach-Zolk%2005%2010(1).jpg
Im Raiffeisenjahr 2018 gab es zum Abschluss der Vortragsreihe „Heimat unter Lupe“ (HudL) mit „Raiffeisen – Vom Westerwald in die Welt“ nochmal ein Glanzlicht. Josef Zolk, stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Raiffeisen-Gesellschaft, machte zwischen Malu Dreyer und Frank Walter Steinmeier Station in Limbach und präsentierte Leben und Werk des großen Sozialreformers aus Hamm an der Sieg. Dabei garnierte der Raiffeisenexperte seinen Vortrag mit allerlei Anekdoten, überzeugte mit Detailwissen und stellte das Wirken Raiffeisens immer wieder in Bezug zu den Verhältnissen im Westerwald des 19. Jahrhunderts. Raiffeisen, kein Freiheitskämpfer, sondern preußischer Beamter und lokaler Pragmatiker, der auf Basis seines tiefen evangelischen Glaubens als Bürgermeister in Weyerbusch, Flammersfeld und schließlich Heddesdorf das Leben der „kleinen Leute“ verbesserte. Dies geschah durch Gründung erster Genossenschaften, die die Keimzelle einer heute weltweit erfolgreichen Gesellschaftsform bildeten. Nachdem alle Fragen beantwortet waren, erhielt Herr Zolk einen Pflaumenlikör „made in Lömbisch“ mit dem Vorschlag, damit am Folgetag mit dem Bundespräsidenten bei dessen Besuch in Flammersfeld auf Raiffeisen anzustoßen. Während „HudL“ nun bis November pausiert, gibt’s beim KuV bis Oktober geführte Wanderungen und RadWanderungen. Los geht’s am 22. April mit den 4. Kleeblattwanderungen. Infos unter 0151 220 74 323