Aktuelles‎ > ‎

„Limbach 2020“: 100 % Auslastung – das schafft sonst kein „Hotel“

veröffentlicht um 18.11.2018, 05:24 von Andre Schäfer   [ aktualisiert: 18.11.2018, 05:25 ]
Eine Maßnahme des Bausteins „Natur & Umwelt“ der Zukunftsinitiative „Limbach 2020“ war das Bauen und Aufhängen von Nistkästen. Aber damit war bzw. ist es natürlich nicht getan. Denn nachhaltig ist das Ganze nur, wenn die Kästen gepflegt und gereinigt werden. Und so stand die Kontrolle und Säuberung der Kästen dieser Tage wieder an. Dabei zeigte sich, dass die seinerzeit von Dieter Fabig nebst Enkelkindern Benedikt und Jonathan gebauten Kästen offensichtlich den Geschmack der heimischen Vögel treffen. Denn die Auslastung betrug 100 %. Bei einem „Reinigungsteam“ war auch Gerda Nickel im Einsatz. Sie kann zwar selbst nicht mehr auf die Bäume klettern um die Kästen runter zu holen. Aber dafür glänzt sie am Boden. Denn im Gegensatz zu den „Jungs“ auf der Leiter erkennt sie an der Art des Nestes, welcher Vogel da wohl am Werk war, zum Beispiel ein Kleiber. Danke an Gerda, Dieter und alle anderen, die sich für die heimische Vogelwelt einsetzen. Wie wichtig das ist, wird auch in einem Vortag der Reihe „Heimat unter der Lupe“ deutlich, der am 21.01.19 stattfindet. Weitere Informationen zur Zukunftsinitiative „Limbach 2020“, bei der neben Gemeinde und Vereinen auch und vor allem alle Limbacher Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen eingeladen sind, gibt es unter Limbach 2020