Aktuelles‎ > ‎

Kooperation mit Geopark-Zentrale entwickelt sich bestens

veröffentlicht um 20.11.2020, 05:01 von Andre Schäfer   [ aktualisiert: 20.11.2020, 05:01 ]
https://sites.google.com/a/kuv-limbach.de/kultur--und-verkehrsverein-limbach-e-v/aktuelles/_draft_post/Foto-GeoparkBoxSchiefergrube.jpg
Seit Beginn seiner Aktivitäten in 2015 war es dem KuV ein Anliegen, sich lokal und regional mit Gleichgesinnten gut zu vernetzen. Sehr gut entwickelt hat sich seither zum Beispiel die Kooperation mit der Zentrale des Geopark Westerwald-Lahn-Taunus in Braunfels. Mit unserer Schiefergrube Assberg gehören wir zwar nicht zu den „Big Playern“, sprich Geozentren, im Geopark. Doch werden wir – insbesondere aufgrund des Engagements unseres „Grubendirektors“ Martin Schüler – als ein äußerst aktiver und engagierter Geopunkt wahr und ernst genommen. Vernetzen darf und soll dabei natürlich keine Einbahnstraße sein. 

Gerne präsentieren wir daher in der von uns betreuten Schiefergrube jetzt auch umfangreiches Prospektmaterial anderer Sehenswürdigkeiten im Geopark. Und schon jetzt können wir feststellen, dass das Interesse an den Flyern sehr hoch ist. Es freut uns, mit dieser Werbeunterstützung an unserer Grube – mit immerhin knapp 3.000 Besuchern in 2019 – einen kleinen Beitrag zur weiteren erfolgreichen Entwicklung des Geoparks zu leisten. Ausführliche Infos zum Geopark gibt es unter www.geopark-wlt.de

Du kennst unsere Schiefergrube noch nicht? Dann erwandere sie Dir unbedingt auf einer unserer LIMBACHER RUNDEN. Zum Beispiel auf der LIMBACHER RUNDE 25, der sehr abwechslungsreichen „3-Blicke-Tour“ (8,8 km). Die Detail-Wegbeschreibung dieser und der anderen über 25 LIMBACHER RUNDEN gibt es direkt am Start und Ziel vor dem Restaurant Hilger (Hardtweg 3, Limbach)