Aktuelles‎ > ‎

"HudL" reist ins Erdinnere!

veröffentlicht um 11.03.2019, 10:45 von Andre Schäfer   [ aktualisiert: 02.04.2019, 00:17 ]
Am kommenden Mittwoch, den 10. April, um 19.00 Uhr holt der Limbacher Kultur- und Verkehrsverein (KuV) den im Rahmen seiner Vortragsreihe „Heimat unter der Lupe“ im März aufgrund einer Erkrankung des Referenten kurzfristig ausgefallenen Vortrag nach. Im Limbacher Haus des Gastes (Hardtweg 3, barrierefreier Zugang, Mikrofoneinsatz) setzt Gerd Mathes, Geobotschafter des GEOPARK Westerwald-Lahn-Taunus, mit seinem Vortrag „‘Tiefer Westerwald‘ – eine Reise ins Erdinnere“ einen abschließenden Höhepunkt der Veranstaltungsreihe für das Winterhalbjahr 2018/19. Der Diplom Geophysiker und Betreiber eines bergtechnischen Vermessungsbüros spannt dabei einen Bogen über die mehr als 400 Millionen Jahre alte Entwicklungsgeschichte des geografischen Westerwaldes mit seinen Grenzflüssen Sieg, Lahn, Dill und Rhein. Woraus besteht der Westerwald? Wie entstand er in seiner heutigen Form? Was war vorher da? Wie sieht es in seinem tiefsten Inneren aus und wo kann man es sich anschauen? Auch über 2.500 Jahre Bergbaugeschichte werden skizziert und dabei u.a. erklärt, was den Westerwald mit Kaiserin Sissi verbindet. Der Eintritt zum Vortrag ist frei. Weitere Informationen gibt es gerne unter 0151 220 74 323

Text Foto:

Faszinierende Einblicke ins Erdinnere bietet u.a. in der Schauhöhle Herbstlabyrinth Breitscheid.

Foto:

Klaus Peter Kappest  www.kappest.de