Aktuelles‎ > ‎

Geführte Wanderung zur „Perle des Westerwaldes“

veröffentlicht um 20.07.2019, 03:46 von Andre Schäfer   [ aktualisiert: 20.07.2019, 03:47 ]
https://sites.google.com/a/kuv-limbach.de/kultur--und-verkehrsverein-limbach-e-v/aktuelles/_draft_post/Foto-Wandern,aberstramm!-Hachenburg.JPG
Unser Städtchen Hachenburg, gerne als die „Perle des Westerwaldes“ bezeichnet, ist das Ziel der nächsten, von Andrea und Martin Schüler zügig geführten Wanderung des KuV. Los geht’s am Sonntag, den 28. Juli um 9:30 Uhr am Limbacher Haus des Gastes (Hardtweg 3). 
Einfach ohne Anmeldung vorbeikommen und auf eigene Gefahr mitmarschieren. Der Hinweg der 14 km-Tour verläuft größtenteils über den Westerwald-Steig, wobei der Aufstieg aus dem Tal der Großen Nister hinauf nach Hachenburg durch die (kleine) Holzbachschlucht den landschaftlichen Höhepunkt darstellt. Durch den Burggarten geht es unterhalb des Schlosses zur „guten Stube“ Hachenburgs, dem Alten Markt. Mit Schloss- und Franziskanerkirche, dem Ensemble alter Bürgerhäuser und dem Löwenbrunnen in der Mitte wähnt man sich hier bei Sonnenschein auf einer italienischen Piazza. Der Rückweg führt über die traumhaft gelegene Nistermühle, die Konrad Adenauer einst als Versteck vor den Nazi-Schergen diente. Von dort geht es über das „Stadtwejelchen“ – für viele alte Limbacher einst der werktägliche Weg zur Arbeit nach Hachenburg – und den Druidensteig zurück nach Limbach. Unter dem Titel „Wandern, aber stramm!“ bietet der KuV bis einschließlich Oktober jeweils am vierten Sonntag im Monat eine „LIMBACHER RUNDE des Monats“ als flott geführte Tour an. Wer lieber alleine unterwegs ist, findet auf der Homepage für alle über 25 Runden GPS-Daten, topografische Karten und Detail-Wegbeschreibungen zum kostenlosen Download. Letztere sind rund um die Uhr für 0,50 € auch am Infopoint vor dem Restaurant Hilger, direkt neben dem Start und Ziel am Haus des Gastes, erhältlich. Weitere Infos gerne unter 0151 220 74 323