Aktuelles‎ > ‎

Geführte Wanderung ans „Weltende“

veröffentlicht um 19.06.2018, 00:46 von Limbacher Runden #LimbacherRunden   [ aktualisiert: 19.06.2018, 00:47 ]
Für viele ist es der schönste Landstrich des Westerwaldes, das Landschaftsschutzgebiet Kroppacher Schweiz. Am Sonntag, den 24.06.18 kann dieses Naturjuwel entlang der LIMBACHER RUNDE 51 (ca. 23,5 km) im Rahmen einer geführten Tagestour mit Rücksackverpflegung komplett erwandert werden. Thomas Schneider und Ralph Hilger führen zunächst durchs romantische Lauterbachtal hinauf auf die Mörsbacher Höhe, die einen herrlichen Panoramablick (fast) über die gesamte Kroppacher Schweiz bietet. Über Burbach geht es dann hinunter nach Helmeroth. Hier wartet die Große Nister, deren Wasser die mitunter schroffe Felsenlandschaft der Kroppacher Schweiz über Jahrmillionen geformt hat. Über die Hängeseilbrücke bei der Helmerother Mühle geht es nach Flögert, dem ersten für die Gegend so typischen kleinen Örtchen. Von hier ist es nicht mehr weit zum „Weltende“, wo die Nister über ein „Steinsel“ (siehe Foto) überquert wird, um ins verträumte Fachwerkdorf Alhausen zu gelangen. Vom Plätschern der Großen Nister begleitet wird dann entlang des Westerwald-Steigs über das „Keltendorf“ Stein-Wingert und die Aussicht „Spitze Ley“ zum idyllischen „Deutschen Eck“ nach Heimborn gewandert, wo die Große Nister ihre kleine Schwester aufnimmt. Letztere weist dann über die Lützelauer Mühle und den wildromantischen Heunigshöhlenpfad den Weg zurück nach Limbach. Start der kostenlosen Tour ist um 9.30 Uhr am Haus des Gastes (Hardtweg 3) in Limbach. Einfach vorbeikommen und mitmarschieren – keine Anmeldung erforderlich! Mit den LIMBACHER RUNDEN bietet der KuV über 25 Rundwanderwege auch zum Selberwandern anhand sehr detaillierter Wegbeschreibungen oder GPS. Weitere Infos gerne unter 0151 220 74 323