Limbacher Runden‎ > ‎Bis 25 km‎ > ‎

LR50- Kroppacher Schweiz - Highlights -

veröffentlicht um 29.08.2018, 01:02 von Andre Schäfer   [ aktualisiert: 29.08.2018, 01:42 ]
Download siehe Anhang↓
Die Kroppacher Schweiz gilt Vielen als eine der schönsten Regionen des Westerwaldes. Diese LIMBACHER RUNDE führt zu allen Glanzlichtern des Landschaftsschutzgebietes.

Von Limbach geht es zunächst über die Kunderter Höhe an Fischweihern vorbei hinunter ins Lauterbachtal. Dieses wird nur rasch durchgequert, um oberhalb Heimborns mit herrlichem Fernblick Kurs auf Mörsbach zu nehmen. Durch das idyllische Örtchen führt die Runde an einem Reiterhof vorbei zur Spitzen Ley, einem Aussichtspunkt auf schroffem Felsen, der einen herrlichen Blick auf Stein-Wingert und ins Tal der Großen Nister bereit hält, die die Kroppacher Schweiz über Jahrmillionen geformt hat.

Naturnah und auf schmalen Pfaden führt der Weg nun hinunter zur Großen Nister und ins verträumte Dörfchen Alhausen. Vorbei an Fachwerkhäusern und durch Wiesen endet der Weg kurz vor einer Felswand. Hier, am „Weltende“, geht es nicht weiter…es sei denn, und das sieht die Tour vor, man überquert die Große Nister über die großen Trittsteine, die in der Region „Steinsel“ genannt werden – Abenteuer pur!

Abenteuerlich geht es auch auf der anderen Uferseite weiter. Denn nach naturnahem Auf- und Abstieg geht es über einen nahezu alpinen Hangpfad oberhalb der Großen Nister zurück Richtung Alhausen. Über Idelberg, ein weiteres schmuckes Dörfchen, erreicht die Tour das Stein-Wingerter „Steinsel“, wo die Große Nister erneut über Trittsteine überquert wird. Zur Belohnung für so viel „Mut“ lädt (an Sonn- und Feiertagen) am anderen Ufer die Alte Mühle zu einer urigen Rast.

Ausgeruht und gut gestärkt lässt es sich nun einige Kilometer entspannt entlang der Großen Nister wandern, bis bei Heimborn das „Deutsche Eck“ erreicht ist, wo sich die Große Nister mit ihrer kleinen Schwester, der Kleinen Nister vereint. Hier sollte man unbedingt auf „Entdeckungstour“ gehen, um dieses schöne Fleckchen Erde aus verschiedenen Blickwinkeln zu erfassen und wirken zu lassen.

Treu begleitet von der Kleinen Nister wandert man die letzte Etappe in einem Wechsel aus befestigtem Waldweg und herrlichen Naturpfaden über die altehrwürdige Lützelauer Mühle und den Heunigshöhlenpfad zurück nach Limbach.
Hinweis: Für alle, die die Große Nister über die beiden „Steinsel“ (Trittsteine) nicht überqueren möchten oder können (bei erhöhtem Pegelstand), enthalten die Detail-Wegbeschreibung und die topografische Karte Umgehungen.

ċ
LR50- Kroppacher Schweiz Highlights.gpx
(52k)
Andre Schäfer,
29.08.2018, 01:02
Ċ
Andre Schäfer,
29.08.2018, 01:02
Comments