Limbacher Runden‎ > ‎Bis 15 km‎ > ‎

LR32- Steinbruch Weiße Lei (Nauberg)

veröffentlicht um 29.08.2018, 06:52 von Andre Schäfer   [ aktualisiert: 29.08.2018, 06:53 ]

Vorbei am unbedingt betrachtenswerten Atzelgifter Ehrenhain führt ein durchweg flacher Weg, vom Rauschen der Kleinen Nister begleitet, bis hinter Luckenbach an den nördlichen Rand des Naubergs, dem größten zusammenhängenden Waldgebiet der Region. Nach Überqueren der Kleinen Nister geht es dann mit dem einzigen nennenswerten Anstieg der Tour hinauf auf den Höhenzug des Naubergs. 

Die gewaltigen Basaltvorkommen des Gebietes weckten im vorigen Jahrhundert Begehrlichkeiten. So ging das Ziel der Tour, der Steinbruch „Weiße Lei“, 1958 in Betrieb. Seit 2005 ruht der Abbau zwar. Doch stehen die riesigen Brecher- und Sortieranlagen bis heute, da der Betreiber eine (umstrittene) Expansion plant. 

Durch herrlichen alten Laubwald wird das Abbaugebiet in einem großen Bogen auf breiten Wegen (halb) umrundet. Im Anschluss gibt die Wüstung Hailzhausen, eine aufgegebene mittelalterliche Siedlung oberhalb von Streithausen, textliche Einblicke in das damalige Leben und Arbeiten, etwa die historische Eisenverhüttung. 

Im naturnahen „Baum des Jahres-Park“ kann man kurz darauf sein Wissen testen bzw. auffrischen bevor es entlang des Streithausener Dorfkreuzes über die Höhe mit tollem Fernblick zurück nach Limbach geht.







Download siehe Anhang↓
ċ
LR32- Steinbruch-Nauberg.gpx
(25k)
Andre Schäfer,
29.08.2018, 06:52
Ċ
Andre Schäfer,
29.08.2018, 06:52