Limbacher Runden‎ > ‎Bis 10 km‎ > ‎

LR24- "Deutsches Eck"

veröffentlicht um 29.08.2018, 08:13 von Andre Schäfer   [ aktualisiert: 29.08.2018, 08:14 ]

Die Anführungszeichen lassen es schon vermuten: Das Ziel dieser LIMBACHER RUNDE ist (natürlich) nicht Koblenz. Und so sind auch nicht Rhein und Mosel, sondern Große und Kleine Nister die Protagonisten dieser Tour. Doch auch sie haben sich für ihr „Tête-à-Tête“ ein wunderschönes Plätzchen ausgesucht: das „Deutsche Eck“ des Westerwaldes nahe Heimborn!

Die munter vor sich hin plätschernde Kleine Nister wird gleich zu Beginn der Tour über die alte Limbacher Steinbogenbrücke erstmals überquert. An Freischachanlage und dem sehenswerten Dorfmuseum vorbei führt der Weg hinaus aus dem Ort. Bald schon ist der Wald erreicht und wird nun nur noch für ein paar kleinere Abschnitte verlassen. Auf dem Hartenberg sollte man keinesfalls auf den kurzen Abstecher hinauf zum versteckt gelegenen Aussichtspunkt verzichten – einem außergewöhnlich charaktervollen Platz für eine stille Rast. Im Anschluss ist das Tal der Großen Nister rasch erreicht und diese wird sogleich erstmals über den Wilhelmsteg überquert. Am anderen Ufer lädt das sehr empfehlenswerte Lokal gleichen Namens zu einer urigen Rast (mit Biergarten).

Entlang der Großen Nister führt der Weg entspannt bachabwärts weiter bis zum „Deutschen Eck“. Hier sollte man sich unbedingt Zeit nehmen und auf „Entdeckungstour“ gehen, um dieses schöne Fleckchen Erde, wo Große und Kleine Nister sich treffen, aus verschiedenen Blickwinkeln zu erfassen und wirken zu lassen.
Treu begleitet von der Kleinen Nister wandert man die letzte Etappe in einem Wechsel aus befestigtem Waldweg und naturnahem Pfad über die altehrwürdige Lützelauer Mühle zurück nach Limbach.



Download siehe Anhang↓
Ċ
Andre Schäfer,
29.08.2018, 08:13
ċ
LR24-Deutsches-Eck.gpx
(23k)
Andre Schäfer,
29.08.2018, 08:13
Ċ
Andre Schäfer,
29.08.2018, 08:13