Limbacher Runden‎ > ‎Bis 10 km‎ > ‎

LR23- Barbaraturm

veröffentlicht um 29.08.2018, 08:20 von Andre Schäfer   [ aktualisiert: 29.08.2018, 08:20 ]

Schon unmittelbar nach seiner Errichtung im Jahr 2014 hatte sich der Barbaraturm als ein äußerst beliebtes Wanderziel etabliert. Nur logisch also, dass er auch bei den LIMBACHER RUNDEN mit einer eigenen Tour bedacht wird.

Die rund 3,5 km von Limbach zum Barbaraturm folgen komplett dem Druidensteig. Dabei geht es durchs Lehmbachtal hinauf nach Malberg (Ortsteil Hommelsberg) und weiter zur Steineberger Höhe, wo sich der ehemalige Förderturm heute als Landmarke präsentiert. Neben allerlei Informativem rund um Turm und Bergbau im unteren Teil, bietet die frei zugängliche Aussichtsplattform in knapp 20 m Höhe einen fantastischen Fernblick über den Westerwald hinweg bis zum Siebengebirge und ins Wildenburger und Bergische Land. Eine Panoramakarte erleichtert die Orientierung.

Vom Barbaraturm geht es auf Waldwegen in einem Bogen zum Malberger Ortsteil Steineberg und von dort mit herrlichem Fernblick auf das Hachenburger Schloss über freies Feld hinunter nach Luckenbach. Dort wartet der kleine Roßbach und begleitet die Tour mit seinem munteren Rauschen entlang eines herrlichen Pfades zur Kleinen Nister, wo die Gustav-Adolf-Kapelle auf einer kleinen Anhöhe thront.

„Berauscht“ geht es dann auf flachem Weg auch zurück nach Limbach, denn die Kleine Nister weist den Weg. Unterwegs freilich sollte man sich am Atzelgifter Ehrenhain, einem außergewöhnlichen Kriegerdenkmal mit stumm mahnendem Figurenensemble, unbedingt noch Zeit für eine stille Betrachtung nehmen.

Hinweis: Der Barbaraturm gehört zum äußerst sehenswerten Besucherbergwerk Grube Bindweide und kann gemeinsam mit diesem auch über die „Glück auf!-Tour (LIMBACHER RUNDE 31) erwandert werden.



Download siehe Anhang↓
ċ
LR23- Barbaraturm.gpx
(23k)
Andre Schäfer,
29.08.2018, 08:20
Ċ
Andre Schäfer,
29.08.2018, 08:20
Ċ
Andre Schäfer,
29.08.2018, 08:20